Nachts im Musikheim

Nachts im Musikheim

 

Wie kommt man überhaupt auf die Idee ein Musikinstrument zu erlernen?

Es fordert sehr viel Energie, Zeitaufwand und ist oft nicht gerade billig.
Und dennoch waren von 3. bis 4. Juni 2017 insgesamt 13 Kinder im Musikheim in Schönbühel zu Gast und beschäftigten sich mit Musik.
Und das sogar freiwillig. Nun ja, vielleicht ist Musik ja nicht nur aufwendig und energieraubend, sondern sogar das Gegenteil.
Sie ist ein ständiger Begleiter in unserem Leben, sowohl im Alltag, bei Feierlichkeiten, aber auch wenn mal nicht gerade alles gut läuft und dadurch gehört Musik sicher zu den schönsten Dingen, die unsere Welt zu bieten hat.
Weil aber bekanntlich die ersten Schritte die schwierigsten sind, haben wir uns gedacht wir sollten den Kindern zeigen, welche Instrumente es so bei uns gibt und so konnten sie quer durchs Musikheim sausen, überall zuhören und natürlich auch selber probieren.
Davor und danach wurden auch viele Spiele gespielt und später gemeinsam gegrillt.
Nach einem Film ging es dann ab ins Bett, oder besser gesagt in den Schlafsack und es wurde allmählich still im Musikheim.

An dieser Stelle ein großes DANKE, an alle die mitgeholfen haben.